Antrag im Landtag “Medienkompetenz der Eltern stärken”

Bei der gestrigen Sitzung des Landtags in Brandenburg wurde der Antrag der Regierungsfraktionen ” Medienkompetenz der Eltern stärken” verabschiedet. Während der Sitzung sprach sich Minister Günter Baaske für eine weitere Förderung des Projekts “Eltern-Medien-Beratung” aus. Hier die Hauptforderungen aus dem Antrag:

„In Brandenburg existieren bereits Angebote, um Familien in der Medienerziehung zu unterstützen und Hilfestellungen anzubieten. Der Landtag fordert die Landesregierung daher auf, diese Initiativen zu bündeln und in  eine  Struktur  einzubinden,  die  insbesondere Eltern  und  Angehörige  aufklärt und unterstützt. Dabei gilt es,

– bei der Fortschreibung des Landesmedienkonzeptes zu berücksichtigen, dass auch Familien und Eltern als Zielgruppe definiert werden.
– Eltern dabei zu unterstützen, im Rahmen der Aufklärungsarbeit ein umfassendes  Verständnis  für  die  Nutzung  des  Internets  zu  entwickeln – sei  es  am Rechner oder mit dem Smartphone. Es sollte geprüft werden, ob die in anderen  Ländern  erprobten  Beispiele  in  Brandenburg  Anwendung  finden  können. Bei  der  Unterstützung  bzw.  Initiierung  von  Medienprojekten  dieser Art sollten bestehende Netzwerke und Akteure mit eingebunden werden.
bestehende  Strukturen  weiter  zu  nutzen,  um Anlaufstellen  für  Eltern  zu  sein. Spezialisierte Beratungsangebote oder familienorientierte Interventionsprogramme in Brandenburg müssen nutzerfreundlich dargestellt werden. Darüberhinaus ist eine Ergänzung und Auflistung bundesweiter Online-Beratungs-und Hilfsangebote hilfreich.
– seitens des Landes eine angemessene Öffentlichkeitsarbeit sicherzustellen. Zu überprüfen ist, wie die Inhalte und Angebote wirksam publik gemacht werden können, z.B. durch spezielle Informationsbroschüren für Eltern von Schulanfängern.

Kompletter Text zum Download