„Wie Instagram Jugendlichen ein falsches Bild vermittelt“

„Wie Instagram Jugendlichen ein falsches Bild vermittelt“

Hat Ihr Kind schon einmal den Wunsch geäußert „Influencer“ werden zu wollen. Fotos und Kurzvideos auf Plattformen wie Instagram zu veröffentlichen ist ein beliebter Zeitvertreib vieler Kinder und Jugendlicher. Wie sich die vielfach verwendeten Filter auf das Selbstbild auswirken können, das bespricht Judith Ackermann, Professorin an der Fachhochschule Postdam für Soziale Arbeit, in einem neuen Podcast in der Reihe „Game of Phones“ des Elternratgebers Schauhin!.

Wie Instagram und andere Plattformen Beauty-Standards beeinflussen und wie das Freunde bewerten ist ebenfalls ein Thema. Problematisch kann laut Judith Ackermann sein, wenn Jugendliche positives Feedback für die auf der Plattform veränderte Darstellung ihrer Persönlichkeit bekommen und sich dann eingestehen müssen: „Das bin ich ja eigentlich gar nicht.“

Hilfreich kann es sein, transparent zu machen, welche Filter benutzt wurden. Für Eltern ist es wichtig, sich erst mal für die Aktivitäten zu interessieren, Vertrauen aufzubauen, um dann gemeinsam mit ihren Kindern zu besprechen, welche Wirkungen die Nutzung von Filtern haben.

Die Podcast-Folge sowie der gesamte Podcast kann hier gehört werden.

Quelle: podcast.de

Bild. Erik Lokatero/Unsplash.com

Add a Comment

Your email address will not be published.