Eltern-Medien-BeraterInnen unterstützen Eltern in Fragen der Medienerziehung und im Umgang mit digitalen Medien im Familienalltag. Wir bieten regelmäßig Weiterbildungen für Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe sowie der Eltern- und Familienbildung zur Eltern-Medien-Beratung in Kooperation mit dem Sozialpädagogischen Fortbildungswerk Berlin-Brandenburg (SFBB) an.  Die Weiterbildung vermittelt Wissen über aktuelle Phänomene, medienpädagogische Kenntnisse und entsprechende Kompetenzen in der Elternbildung und -beratung. Der Kurs  umfasst insgesamt 160 Unterrichtseinheiten.

Hier geht es direkt zur Anmeldung – Start September 2021

Das erwartet Sie:

  1. Aktuelle Informationen und praktische Übungen zur Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen
  2. Diskussion zu Chancen und Risiken und zum Jugendmedienschutz
  3. Methoden zur Elternbildung und Beratung sowie Moderations- und Präsentationstechniken
  4. Präsenztage, E-Learning und Heimarbeitsphasen
  5. Praxisprojektphase und Abschlusskolloquium

Fragen und Antworten zur Weiterbildung

Nein. Die Weiterbildung richtet sich hauptsächlich an alle Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe und der Familienbildung. Teilnehmen können auch Lehrerinnen und Lehrer, interessierte Eltern und Quereinsteiger mit Interesse an Medienbildung und Pädagogik. In der Anmeldung fragen wir dann nach Ihrer Motivation.

Nein. Aber sie sollten in Brandenburg ihren Arbeitsschwerpunkt haben. In Ausnahmefällen können auch Berliner Kolleg*innen teilnehmen.

Nicht unbedingt. Wir bieten in den Kursen Gelegenheit zum Kennenlernen von verschiedenen Medien an. Bei der Anmeldung fragen wir allerdings Ihre Vorkenntnisse zur Mediennutzung ab, um unser Angebot darauf abstimmen zu können.

Im Jagdschloss Glienicke, Berlin-Wannsee, beim Sozialpädagogischen Fortbildungswerk Berlin-Brandenburg (SFBB)

Der Kurs ist in 120 Stunden Präsenz und 40 Stunden für Heimarbeit, E-Learning und Durchführung des Praxisprojekts aufgeteilt.

Wir starten meistens im September eines Jahres, das Abschlusskolloquium findet dann im Mai oder Juni des Folgejahres statt.

Ja. Die Teilnehmenden erhalten eine qualifizierte Teilnahmebescheinigung und ein Zertifikat zur „Eltern-Medien-Beraterin“ |zum „Eltern-Medien-Berater“ nach Abschluss der Weiterbildung mit Durchführung des Praxisprojekts und Teilnahme am Kolloquium.

Das Netzwerk „Medienerziehung und Elternberatung“ der Aktion Kinder- und Jugendschtz betreut die Absolvent/innen auch nach der Weiterbildung, informiert über aktuelle Trends und bietet weitere Fortbildungen an.

Aktueller Hinweis: Die nächste Weiterbildung findet ab September 2021 statt. Wenn Sie Interesse an der Weiterbildung haben, schauen Sie hier für weitere Informationen und die Anmeldung.